Logo

ÖKOPROFIT fördert Innovationen und verbessert die Wettbewerbsposition

Empirische Studie weist positive Effekte des weit verbreiteten Projektes nach

Über 1.500 Unternehmen haben sich innerhalb der vergangenen 10 Jahre an einem ÖKOPROFIT-Projekt beteiligt. Die Erfolge, die die Vorreiter Ende der 90er Jahre in München zeigen konnten, haben sich schnell herumgesprochen, so dass überall in Deutschland ÖKOPROFIT-Projekte wie Pilze aus dem Boden geschossen sind.

Nun wurden im Rahmen einer empirischen Studie die ökonomischen und sozialen Effekte von ÖKOPROFIT-Unternehmen systematisch untersucht. Die Studie weist erstmals nach, dass die ÖKOPROFIT-Teilnahme vor allem auch bei kleinen und mittleren Unternehmen zu zahlreichen positiven Effekten – u.a. Steigerung der Zahl umgesetzter Innovationen, Verbesserung der Wetbewerbsposition – führt. Zudem steigert ÖKOPROFIT die Kommunikationskultur im Unternehmen, führt jedoch nur indirekt – über die Stärkung des Unternehmens – zu positiven Beschäftigungseffekten.

Quelle:

Dirk Drenk: Nachhaltiges Wirtschaften bei kleinen und mittleren Unternehmen – eine Untersuchung der ökonomischen und sozialen Effekte von ÖKOPROFIT-Unternehmen, erschienen in der Reihe Öko-Management – Studien zur ökologischen Betriebsführung, Bd. 16, Hamburg 2009, 284 Seiten, ISBN: 978-3-8300-4167-2

Weitere Informationen finden Sie hier.

Footer