Logo

Zehn Dortmunder ÖKOPROFIT-Betriebe ausgezeichnet

29. November 2010
Unterschiedlicher hätten die insgesamt zehn Teilnehmer des Projekts ÖKOPROFIT 2009/2010 wohl kaum sein können: eine Spedition war ebenso dabei wie ein Hörgeräteakustiker, ein Drahtseilhersteller und eine Jugendhilfeeinrichtung. Ihr gemeinsames Ziel: durch individuelle Maßnahmen gleichzeitig die Umwelt zu schonen und die eigenen Betriebskosten zu senken. Dazu haben sie innerhalb eines Jahres mit Unterstützung von Beratern maßgeschneiderte Umweltprogramme entwickelt.

Dass bereits geringfügige Maßnahmen eine große Wirkung erzielen können, zeigen die Ergebnisse der ÖKOPROFIT-Runde 2009/2010:

Dies ist das zweitbeste monetäre Ergebnis der letzten zehn Jahre ÖKOPROFIT in Dortmund.
Ein Erfolg, für den die Betriebe insgesamt 138 individuelle Maßnahmen entwickelt haben, u.a.:

Die zehn neuen ÖKOPROFIT-Betriebe:

Volker Goeke, Geschäftsführer der Goeke GmbH, bilanziert seine Teilnahme an ÖKOPROFIT so:

"Unsere Erwartungen an das Projekt sind übererfüllt worden. Wir sind im Vorfeld davon ausgegangen, dass wir uns bereits ökologisch verhalten, aber nach den Workshops und Vor-Ort-Terminen haben wir noch viele Maßnahmen entwickelt, die uns heute und in Zukunft begleiten werden. Die Bewusstseinserweiterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ökologisches und ökonomisches Handeln steht dabei für uns an erster Stelle."

Seit 2000 in Dortmund

Als erste Kommune in Nordrhein-Westfalen lud die Stadt Dortmund Unternehmen im Jahr 2000 zur Teilnahme ein. Seitdem ist ÖKOPROFIT vor Ort einer der wesentlichen Bestandteile für nachhaltiges Wirtschaften. Zudem hat sich das Projekt als ein wichtiger Baustein der Initiative "Energieeffizienz und Klimaschutz in Dortmund" einen Namen gemacht. Insgesamt 90 Betriebe haben sich an den bislang acht Projektrunden beteiligt - Tendenz steigend. "ÖKOPROFIT ist in Dortmund eine echte Erfolggeschichte, deshalb ist ein Ende noch lange nicht in Sicht", so Udo Mager. "Ich freue mich auf eine Fortsetzung mit der neunten Runde im Jahr 2011." Auch bundesweit ist das Projekt erfolgreich: ÖKOPROFIT ist mittlerweile das mit Abstand erfolgreichste Einstiegsmodell für Umweltmanagement in Deutschland.

Die Seite www.oekoprofit-dortmund.de informiert über ÖKOPROFIT in Dortmund.

Neue Runde startet im März 2011

ÖKOPROFIT wendet sich sowohl an kleinere als auch größere Betriebe, produzierende Unternehmen, Dienstleister und Verwaltungen. Im März 2011 beginnt die neunte Projektrunde mit einjähriger Laufzeit. Interessierte Unternehmen können sich über eine Teilnahme an ÖKOPROFIT informieren bei der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Nähere Informationen über eine Teilnahme an ÖKOPROFIT erhalten Sie von Anke Ebert von B.A.U.M. Consult unter der Telefonnummer 02381 – 30 721 162.

Footer