Logo

Auftakt zur zweiten Runde in Köln

17. Januar 2012, Köln

Zum offiziellen Start der zweiten Projektrunde ÖKOPROFIT Köln begrüßt Oberbürgermeister Jürgen Roters die teilnehmenden Unternehmen. Die Veranstaltung im Rathaus richtet sich an engagierte Kölner Unternehmen, die durch einfache, individuell auf sie zugeschnittene, Maßnahmen ihre Ressourceneffizienz steigern und dadurch ihre Betriebskosten senken möchten.

Henriette Reker, die Beigeordnete für Soziales, Integration und Umwelt, referiert über ÖKOPROFIT als wichtigen Baustein im Klimaschutzprogramm der Stadt Köln. Im Anschluss werden allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Projektinhalte und der Ablauf der zweiten Runde ÖKOPROFIT ausführlich vorgestellt.   


Die Teilnehmer

Diesmal sind 11 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Informationstechnik, Einzelhändler, produzierendes Gewerbe, Medien, Vertrieb, Bildungseinrichtungen, Logistiker, Dienstleister, Handwerk und Gastronomie am Start. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind:

  1. Deutsche Post AG
  2. Gesamtschule Holweide
  3. GOP Global Office Products AG Krieler Welle  
  4. IKEA Deutschland GmbH & Co.KL NL Köln - Am Butzweiler Hof 
  5. Köln/Bonn- Flughafen Restaurationsbetriebe Stockheim GmbH & Co.KG
  6. Nestle Deutschland AG Geschäftsbereich Nespresso
  7. P.J. Schulz GmbH
  8. Schwank GmbH
  9. Stute Verkehrs GmbH 
  10. Vertikal Vision GmbH & Co. KG
  11. Werner von Siemens Berufskolleg


In den kommenden zwölf Monaten werden die beteiligten Unternehmen mit intensiver Beratung unterstützt, ihre Betriebskosten durch Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen zu senken. In gemeinsamen Workshops bearbeiten die Betriebe in dieser Zeit alle umweltrelevanten Themen, die für die Unternehmen interessant sind.  Die Unternehmen werden intensiv, individuell und fachkundig vor Ort durch die erfahrenen Umweltberaterinnen und Umweltberater der Firma B.A.U.M. Consult GmbH, Hamm, und Consulting Dr. Saumweber & Partner, Aachen, betreut.

Alle Informationen zu ÖKOPROFIT Köln auf der Seite der Stadt.

Ansprechpartnerin in Köln:
Frau Dr. Annette Boms
Telefon: 0221 / 221-24628

Ansprechpartner bei B.A.U.M.:
Michael Homeyer
Telefon: 02381-30721-164

Footer