Logo

Kreis Warendorf - 2. Durchgang startet

6. September 2012, Ostbevern

 

"Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang von ÖKOPROFIT im vergangenen Jahr und den hervorragenden Ergebnissen war mir die Fortsetzung ein besonderes Anliegen. ÖKOPROFIT ist einer unserer zentralen regionalen Beiträge zur Ressourcen schonenden Nachhaltigkeit" (Landrat Dr. Olaf Gericke)

So startete am Donnerstag, den 6. September 2012 die zweite Runde ÖKOPROFIT im Kreis Warendorf.

Gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW fördern der Kreis Warendorf und die gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH, die Beratung und anschließende Zertifizierung von 13 Unternehmen im Kreisgebiet. Landrat Dr. Olaf Gericke und Petra Michalczak-Hülsmann begrüßten die Unternehmen, die Vertreter der Städte und Gemeinden und die beteiligten Institutionen im Landhotel Beverland Ostbevern.

Petra Michalczak-Hülsmann, Geschäftsführerin der gfw, ergänzte: "Das Kooperationsprojekt ÖKOPROFIT belegt eindrücklich, wie effektiv die Zusammenarbeit der Akteure im Kreis Warendorf funktioniert. Die Netzwerkstruktur sichert qualitativ hochwertige Ergebnisse!"

Das Projekt wird begleitet durch die IHK Nord Westfalen, die Handwerkskammer Münster, die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf, die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) sowie durch die Effizienz-Agentur NRW. Das Kooperationsprojekt geht nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Durchgangs in 2011 nun in die zweite Runde. Die 13 Unternehmen begannen am 6. September 2012 mit dem ersten von sechs Workshops.

Die Erfolgsbilanz des ersten Projektes aus dem Vorjahr kann sich sehen lassen: Die zehn beteiligten Betriebe sparen mittlerweile rund 320.000 Euro ein - Jahr für Jahr! Darüber hinaus entlasten sie die Umwelt, indem sie fast 2.900.000 kWh Energie, über 1.700 m³ Wasser und 89 t Abfall sparen bzw. vermeiden. Insgesamt werden über 1.900 t des Ozonkillers CO2 weniger emittiert und somit ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Für die Qualitätssicherung und die fachliche Realisierung wurden Dr. Thomas Böning vom INFA-Institut für Abfall-, Wasser- und Infrastrukturmanaegement Ahlen und Dipl. Ing. Philipp Mihajlovic vom Beratungsunternehmen B.A.U.M. Consult Hamm gewonnen.



Die Teilnehmer:

 

Kontakt:

Astrid Leiber, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH, 02521-8505-16, leiber@gfw-waf.de  

Philipp Mihajlovic, B.A.U.M. Consult GmbH, 02381-30721-171, p.mihajlovic@baumgroup.de

Mehr Informationen zu ÖKOPROFIT im Kreis Warendorf finden Sie auf der Internetseite der gfw.

 


Footer