Logo

Im Dutzend besser - Auftakt zur 7. Runde

13. Dezember 2012, Steinfurt


Schon 84 Unternehmen im Kreis Steinfurt haben an ÖKOPROFIT teilgenommen. Jetzt gingen zwölf neue Unternehmen an den Start.

Landrat Thomas Kubendorff ging in seiner Begrüßung auf den hohen Stellenwert von „ÖKOPROFIT“ innerhalb des Agenda-21-Prozesses ein, erinnerte an die zentrale Philosophie, nämlich „Win-Win-Situationen“ zu schaffen und den „Weg eines intelligenten Energiemanagements mit unseren eigenen Ressourcen“ zu beschreiten.

Diesen Weg schon gegangen sind 84 Unternehmen im Kreis Steinfurt:

„Knapp zwei Drittel der Sparmaßnahmen konnten dabei ohne jede Investition erzielt werden oder amortisierten sich noch im ersten Jahr“
- Landrat Thomas Kubendorff -

Die Unternehmen lobten die gute und positive Stimmung. Der erste Tag habe richtig Spaß gemacht – nicht nur wegen des schönen Ambientes im Steinfurter Bagno. Projektleiter Michael Heuer vom Kreis Steinfurt zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden. Es sei eine positive „Aufbruchstimmung“ entstanden. Der 1. Workshop habe dazu geführt, dass sich die Unternehmen auf die anstehenden Aufgaben im nächsten Jahr freuen. Allerdings wurde auch deutlich, dass einiges an Arbeit ansteht.

Der Garten- und Landschaftsbaubetrieb Reiffenschneider aus Lengerich entschloss sich spontan, einen „ÖKOPROFIT-Baum“ zu stiften, der im nächsten Frühjahr im NaturZoo Rheine, der ebenfalls an der 7. Runde teilnimmt, gemeinsam gepflanzt werden soll. Dieser Baum, voraussichtlich der "Baum des Jahres 2013" - der Wild-Apfel – soll den Erfolg der zwölf Teilnehmer symbolisieren.

Die neuen ÖKOPROFIT-Teilnehmer


Footer