Logo

Abschluss der 2. Runde ÖKOPROFIT

7. Januar 2013, Osnabrück

ÖKOPROFIT Osnabrück konnte zum zweiten Mal erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Zehn Unternehmen und Institutionen wurden durch Oberbürgermeister Boris Pistorius und den Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim Marco Graf mit dem ÖKOPROFIT Siegel ausgezeichnet. Zusätzlich ließen sich zwei Unternehmen aus der ersten ÖKOPROFIT-Runde Osnabrück rezertifizieren.

Die Erfolgsbilanz des zweiten Osnabrücker ÖKOPROFIT-Projektes, das federführend vom Centrum für Umwelt und Technologie durchgeführt wurde, ist beeindruckend: So werden durch ÖKOPROFIT Osnabrück 2011/2012 mindestens 1.900 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden, der Energieverbrauch der beteiligten Unternehmen konnte um 1,8 Millionen Kilowattstunden gesenkt und der Wasserverbrauch der Unternehmen um 3.700 Kubikmeter reduziert werden. Zudem wurden zahlreiche Verbesserungsmaßnahmen in den Bereichen Abfall, Abwasser, Rohstoffeinsatz und Gefahrstoffe umgesetzt.

Die betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen rechnen sich für die beteiligten Unternehmen. In der Summe wurden jährliche Einsparungen in Höhe von 550.298 Euro realisiert. Über die Hälfte der Maßnahmen hat eine Amortisationszeit von unter einem Jahr. So werden bei ÖKOPROFIT nachhaltige Spareffekte auch aus kleineren Maßnahmen oder reinen Verhaltensänderungen ohne Investitionsaufwand erreicht. Insgesamt wurden durch ÖKOPROFIT Osnabrück Investitionen in der Höhe von ca. 1,5 Millionen Euro ausgelöst. Die größte Maßnahme mit circa 700.000 Euro Investitionsvolumen ist die Erneuerung und Erweiterung eines Blockheizkraftwerkes der Universität Osnabrück.


Folgende Unternehmen haben sich bei ÖKOPROFIT-Osnabrück 2011/2012 engagiert:

  • Alten- und Pflegeheim Heywinkel-Haus gemeinnützige GmbH
  • Evangelisches Senioren- und Pflegeheim Haus Ledenhof
  • Gesamtschule Schinkel, Unesco Projekt Schule
  • Heifo Rüterbories GmbH & Co. KG
  • Mölk Pressegrosso Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Salzgitter Automotive Engineering GmbH & Co. KG
  • Sievers SNC Computer & Software GmbH & Co. KG
  • Stadtwerke Osnabrück AG / Moskaubad
  • Steigenberger Hotel Remarque
  • Universität Osnabrück

Zudem haben sich aus dem ÖKOPROFIT-Projekt Osnabrück 2010/2011 die Unternehmen ebm elektro-bau-montage GmbH & Co.KG sowie die MBN Bau Aktiengesellschaft rezertifizieren lassen.

Mit der in 2013 startenden dritten Runde von ÖKOPROFIT bieten die Stadt Osnabrück und der Landkreis Osnabrück mit ihren Partnern aus der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland den Unternehmen der Region erneut die Möglichkeit, den betrieblichen Ressourcenverbrauch und damit die Kosten zu optimieren und den Umweltschutz in der hiesigen Wirtschaft ein Stück weit zu verbessern.

Detaillierte Informationen zum ÖKOPROFIT-Projekt Osnabrück 2011/2012 sind hier abrufbar.

Ansprechpartner zu ÖKOPROFIT Osnabrück 2013:

WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH
Wolfgang Gurk
Telefon: 0541-331400
gurk@wfo.de

WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH
Ewald Beelmann
Telefon: 0541-5014204
beelmann@wigos.de

B.A.U.M. Consult GmbH
Fabian Loos
Telefon: 02381- 30721-173
f.loos@baumgroup.de



Footer