Logo

ÖKOPROFIT-Klub OWL setzt sich gegen Insektensterben ein

Mai 2018

Der ÖKOPROFIT-Klub in Ostwestfalen-Lippe setzt ein Zeichen: mehrere Klubteilnehmer haben sich bereit erklärt, ihre ungenutzten Flächen in Blumenwiesen verwandeln, um dem Insektensterben entgegenzuwirken. Insgesamt kommen so 35.000 Quadratmeter zur Insektenrettung zusammen.

Der entscheidende Impuls kam vom Bielefelder Insektizidhersteller und Naturfreund Hans-Dietrich Reckhaus. Gegenüber den Unternehmen hatte er im Rahmen eines Klubworkshops in einer mitreißenden Rede auf den Insektenschwund in der Natur und die dramatischen Folgen für die biologische Vielfalt hingewiesen.

In den nächsten Wochen wird Reckhaus ungenutzte Flächen der Klubteilnehmer begutachten und Pläne für die Umgestaltung erarbeiten lassen. Schon im nächsten Frühjahr sollen dort Blumen wachsen und den Insekten neue Lebensräume bieten. Die mit Abstand größte Einzelfläche steuert die Bielefelder Eisengießerei Baumgarte bei.




Mitglieder des ÖKOPROFIT-Klub Ostwestfalen-Lippe; Bildquelle: Stadt Bielefeld

Textquelle: WDR

Footer