Logo

ÖKOPROFIT-Auftakt im Vest mit prominenter Besetzung

02. Oktober 2018, Recklinghausen

"In Grönland war es in diesem Sommer 20 Grad wärmer, als normal. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber mich erschreckt das sehr." Mit Beispielen wie diesen macht der international bekannte Schauspieler Martin Brambach in seiner Eröffnungsrede auf den Klimawandel aufmerksam. Der Wahl-Recklinghäuser Brambach trägt seit Jahren die Schirmherrschaft über das ÖKOPROFIT-Projekt.

"Aber vielleicht ist unsere Zukunft nicht so düster, weil es Menschen wie Sie gibt: Ihr Engagement! Sie wollen ökologischer wirtschaften, Ressourcen einsparen und damit nicht nur Profit machen sondern auch etwas für unsere Umwelt, unser Klima und unsere Zukunft tun."
Diese Worte richtet Herr Brambach als Dank an die Teilnehmer für ihren Einsatz und gibt Hoffnung für einen erfolgreichen Wandel in der Gesellschaft. Die gesamte Rede kann hier nachgelesen werden.

Auch in der Politik ist ÖKOPROFIT kein unbeschriebenes Blatt und so freuen sich die Stellvertretende Bürgermeisterin Frau Dymke und Herr Landesrat Süberkrüb, die ebenfalls der Veranstaltung beiwohnten, über das rege Interesse bei den Unternehmen.

 

Gruppenbild der teilnehmenden Betriebe vor der Engelsburg in Recklinghausen (Quelle: Kreis Recklinghausen)


ÖKOPROFIT-Schirmherr Martin Brambach (Quelle: Kreis Recklinghausen)

Zu den ÖKOPROFIT Teilnehmern 2018/19 gehören:

• AGRAVIS Kraftfutterwerke Münsterland GmbH, Dorsten
• Bauer Südfeld Café & Restaurant e.K., Herten
• Edelhelfer Handelsgesellschaft mbH
• Exner GmbH- & Wohnaccessoires, Recklinghausen
• Kreishandwerkerschaft Recklinghausen, Recklinghausen
• Kötters Maschinenbau GmbH, Dorsten-Wulfen
• Stadt Herten, Martin-Luther-Europaschule, Herten
• Salvador-Allende-Haus, Oer-Erkenschwick
• Stadtsportverband Oer Erkenschwick e.V.
• Stadt Marl, Amt für Gebäudewirtschaft mit den folgenden Einrichtungen: Bonifatiusschule, Canisiusschule
Goetheschule
• Tageseinrichtung "Ziegelgrund", Recklinghausen

Kontakt


 


 


 

Footer