Logo

Der Kreis Recklinghausen startet in die achte Runde ÖKOPROFIT®

26. August 2021, Kreis Recklinghausen

Elf Unternehmen machten sich am 26. August im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen auf den gemeinsamen Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Landrat Bodo Klimpel und Bürgermeister Christoph Tesche bekommen beim Projektauftakt zum vierten Mal prominente Unterstützung vom international bekannten Schauspieler und Recklinghäuser Martin Brambach, der die Schirmherrschaft über die 8. Runde des Projektes zu „Klima- und Umweltschutz mit Gewinn“ wieder übernommen hat.

Die Erfolgsbilanz der seit 2004 im Kreis durchgeführten Vorgänger-Projekte kann sich sehen lassen: Insgesamt 130 Betriebe aus dem Kreis haben 330.000 m3 Wasser, 2.177 t Abfälle, 45 Mio kWh an Energie und damit 25.288 t CO2 eingespart. Das Signal, das die Unternehmen mit ÖKOPROFIT® für Klimaschutz und Nachhaltigkeit setzen, ist gerade in Zeiten wie diesen wichtiger denn je.

Das ÖKOPROFIT® Teilnehmerfeld könnte auch in der neuen Runde unterschiedlicher nicht sein: von einem landwirtschaftlichen Spezialbetrieb für Möhren über ein Unternehmen der Gasmesstechnik, einer Landes Fachbehörde, von Schulen bis hin zu einem Modeunternehmen, von Betrieben mit 10 bis über 1000 Mitarbeitenden. Und alle engagieren sich für das Ziel „Nachhaltigkeit.konkret“. In dieser ÖKOPROFIT® Runde werden dazu die 17 Nachhaltigkeits-Ziele (SDGs) der UN stärker berücksichtigt und in den Projektablauf eingebaut. Dafür wird nach vielen erfolgreich umgesetzten Maßnahmen am Ende des Projektes die ÖKOPROFIT®- Auszeichnung verliehen.


Elf Unternehmen und Einrichtungen beteiligen sich an der 8. Runde des Projekts "ÖKOPROFIT®". Der Auftakt des Nachhaltigkeits-Projekts fand in diesem Jahr im Festspielhaus in Recklinghausen statt. (Bild: Kreis Recklinghausen)

Die folgenden Unternehmen sind gemeinsam auf dem Weg:

Kontakt

 

Footer