Logo

Neue ÖKOPROFIT-Projekte in Dortmund und Bielefeld gestartet

Start in eine neue Förderrunde des MUNLV – Borussia Dortmund mit dabei

16.10.2006

Der Fußball-Bundesligaverein Borussia Dortmund ist der prominenteste Teilnehmer der ÖKOPROFIT-Projekte, die im September 2006 begonnen worden sind. In Bielefeld ist es die vierte, in Dortmund bereits die fünfte ÖKOPROFIT-Runde. Diese beiden Projekte bilden den Auftakt zu einer ganzen Reihe von ÖKOPROFIT-Vorhaben in NRW. Die Projekte werden auch weiterhin vom Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt.

Am 20.09.2006 gab Udo Mager, Leiter der Dortmunder Wirtschaftsförderung, den Startschuss zum fünften ÖKOPROFIT-Projekt in der Westfalen-Metropole. Neben dem Bundesligisten BVB beteiligen sich weitere dreizehn Dortmunder Betriebe, u.a. die Spielbank Hohensyburg, die Signal-Iduna-Gruppe, das Möbelhaus IKEA und die Boehringer Ingelheim microParts GmbH, aber auch kleinere Handwerks-, Dienstleistungs- und Handelsbetriebe an diesem Projekt. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Pressemeldung der Dortmunder Wirtschaftsförderung.


Eine Woche später, am 28.09.2006 starteten 12 Bielefelder Betriebe in das vierte ÖKOPROFIT-Projekt, das die Stadt Bielefeld der örtlichen Wirtschaft anbietet. Überregional bekanntester Teilnehmer ist der Getränke-Produzent Christinen Brunnen. Verschiedene Betriebe aus Handwerk, Handel, Gesundheitswesen und Dienstleistung vervollständigen die Runde.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.bielefeld.de/de/un/klen/oeko/2006/ sowie in der beigefügten Pressemeldung. Auch in der lokalen Presse wurde ausführlich über den Start des neuen Projektes berichtet (Pressemeldung 1a, Pressemeldung 1b, und Pressemeldung 2)

Die ÖKOPROFIT-Projekte in Dortmund und Bielefeld werden fachlich von B.A.U.M. Consult aus Hamm betreut. „Die positive Resonanz auf die beiden Projekte in den ÖKOPROFIT-Hochburgen in Bielefeld und Dortmund zeigen, dass ÖKOPROFIT in der Wirtschaft als wichtige Hilfestellung beim täglichen Ringen um Kostensenkung z.B. im Energiebereich wahrgenommen wird. Die Verbindung mit einer Strategie für Nachhaltiges Wirtschaften schafft positive Motivation bei allen am Projekt beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,“ sieht Johannes Auge, Geschäftsführer von B.A.U.M. aus Hamm, als Schlüssel für die ungebrochene Nachfrage nach dem Kooperationsmodell ÖKOPROFIT in NRW.

Die Projekte in Dortmund und Bielefeld bilden den Auftakt für eine ganze Reihe neuer Vorhaben, die vom Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt werden. Neue ÖKOPROFIT-Projekte starten in den kommenden Wochen und Monaten u.a. in folgenden Städten und Regionen

 Stadt Hamm (Auftakttermin 15.11.2006)
 Stadt Münster
 Kreis Steinfurt
 Stadt und Kreis Aachen
 Kreis Heinsberg
 Kreis Minden-Lübbecke
 Stadt Hagen
 Städteverbund Gelsenkirchen-Gladbeck-Herne

Weitere Informationen bei:

Johannes Auge
B.A.U.M. Consult GmbH
Tel.: 02381-30721-0
E-Mail: J.Auge@baumgroup.de

Footer